Seit frühester Jugend steht er auf Skitouren

Bei perfektem Wetter und top Schnee zeigt mir Karl seine Lieblingsskitour

Sie haben es ja im letzten Video und Blog gesehen, unser Karl ist ein leidenschaftlicher Skifahrer und fetzt gerne über die Experten-Pisten am Hausberg, der Schmittenhöhe. Seine eigentliche Leidenschaft kommt allerdings dann ans Tageslicht, wenn er in die unberührte Natur der Berge rund um Zell am See vordringt. Wenn er Steigfelle auf seine Tourenski montiert und auf Skitour aufbricht. Karl hat mir seine liebste Skitour gezeigt und wir haben einen sensationellen Tag erwischt. Aber sehen Sie selbst!

Der frühe Vogel fängt den Wurm

Es ist ein bitterkalter Morgen in Thumersbach, als ich mich mit Karl treffe. Der Startpunkt der Skitour zum Schönwieskopf liegt um 08:30 Uhr noch im Schatten und das Thermometer zeigt – 15°C an. Los jetzt, wir starten, damit uns endlich warm wird. Die ersten paar Höhenmeter steigen wir im Wald höher. Als wir endlich die Sonne erreichen, offenbart die Skitour auch den Grund, warum Karl sie so gerne mag. Die Blicke werden frei über den Zeller See, die Stadt, die Schmittenhöhe und die majestätischen Hohen Tauern. Zugegeben, es gibt sicherlich hässlichere Tage wie diesen, aber wir haben halt das Glück der Tüchtigen.

Kurze Pause, dann steigen wir weiter

Und Karl erzählt ein wenig, was ihm am Skitourengehen so gefällt. Weg vom Trubel, raus aus der Stadt und abseits der Pisten, dort wo man die Natur hautnah spürt und bei der Abfahrt an die Grundlagen des Skisports im freien Gelände anknüpft. Dort verbringt Karl gerne seine winterliche Freizeit und die ist, wie es sich für einen Hotelier gehört, nicht in Massen vorhanden. Deshalb, zumindest nennt Karl mir das als Grund, legt der Gute ein abartiges Tempo ans Tageslicht und ich habe Mühe, mit ihm mitzuhalten. Wir steigen höher und erreichen die Waldgrenze. Die Sonne strahlt noch immer von einem makellosen Himmel und die Aussicht wird immer besser. Der Wind frischt auf – weiter, nur nicht zu stark auskühlen.

Schritt für Schritt dem Gipfel entgegen

Der höchste Punkt der Skitour, der Gipfel des Schönwieskopfes, ist bereits in Sicht. Noch ein paar Spitzkehren und wir stehen ganz oben. Beim Gipfelkreuz klatschen wir ab und genießen einen sensationellen 360° Rundumblick. Alle sind da: Hochkönig, Steinernes Meer, Loferer Steinberge, Leoganger Steinberge, Schmittenhöhe bis hin zu den großen Namen der Hohen Tauern: Kitzsteinhorn, Sonnblick, Großvenediger, sogar der Großglockner drängt sich ins Bild und ist das Sahnehäubchen auf der wunderbaren Fernsicht. Umziehen, ein kurzer Schluck vom Tee und ab geht die Post. Was jetzt kommt, ist der Grund, warum wir uns hier heraufschraubt haben.

Wir tauchen ein

In den perfekten Pulverschnee. Direkt vom Gipfel „droppen“wir in eine herrlich verschneite Rinne. Der Powder staubt uns um die Ohren und glitzert in der Luft. Das ist der wahre Grund, warum Skitourengehen und Skifahren abseits der Pisten zu einer der schönsten Dinge auf Erden gehören. Schwung für Schwung wedeln wir dem Tal entgegen, immer den Zeller See, die Schmittenhöhe und die Stadt im Blick. Sogar das Hotel Grüner Baum könnten wir sehen, wenn wir uns Zeit dazu nehmen würden. Wir stoppen aber nicht, so lässig wedeln wir durch den Pulverschnee, hop, hop, hop und es ist noch kein Ende in Sicht!

Sie wollen das auch erleben?

Dann ist das Hotel Grüner Baum einen tolle Location für Sie. Die besten Skitouren der Region liegen gleich um die Ecke und sind in wenigen Minuten Fahrzeit erreicht. In Thumersbach gibt es mit dem Ronachkopf sogar einen Skitourenberg, auf dem es sich hervorragend in die Thematik hineinschnuppern lässt. Andi von Discount Rental hält das beste Verleihmaterial bereit und lokale Ski- und Bergführer legen Ihnen die schönsten Touren der Region zu Füßen. Karl vom Hotel Grüner Baum freut sich darauf, Sie mit Rat und Tag zu den schönsten Touren zu unterstützen. Er verrät Ihnen sicherlich den einen oder anderen Geheimtipp für Skitouren in der Region Zell am See-Kaprun.

Bis bald auf den Bergen und auf Skitour in und um das Hotel Grüner Baum!

Kontakt aufnehmen
Jetzt Anfragen
Online Buchen
2018-02-21T11:30:26+00:0021. Februar 2018|