22. Jänner 2019
Gelernt ist gelernt
denkt sich der Karl und hilft in der Küche aus

Es gibt Tage, da nimmt die Arbeit einfach Überhand und jeder muss schauen, wo er die besten helfenden Hände auftreiben kann. Wenn für Küchenchef Dirk die Arbeit in der Küche zu viel wird und der Druck steigt, sieht er sich immer um, wo sich der Karl gerade rumtreibt. Wenn dann der Karl nicht schnell Land gewinnt, wird er ratz-fatz von Dirk eingespannt. Warum das so gut funktioniert? Keine Ahnung, vermutlich ist der Karl einfach ein Küchen - Naturtalent oder man kann auch hier sagen: "gelernt ist gelernt"!

"I am ready"
mit diesen Worten startet der Karl voll durch

Und schon geht es los für den Karl. Dirk zeigt dem Chef genau, was beim Anrichten der appetitlichen Fischtörtchen zu tun ist. Hier ist Vorsicht und penibles Arbeiten gefragt, die Törtchen sehen wunderschön aus und bereits beim Anblick läuft einem das Wasser im Mund zusammen. Dieser Eindruck soll nun durch eine perfekte Präsentation am Teller noch verstärkt werden. Viel Glück Karl! Präsentiert wird das Ganze mit Tropfen als Mayonnaise, worauf der Karl ganz penibel je eine Erbse platzieren muss. Gut macht er das! Als Draufgabe und geschmacklichen Höhepunkt kommt noch ein Hauch von Kaviar oben drauf und fertig ist der zweite Gang.

Als Suppengang
Eine Essenz von der Strauchtomate

Bereits der Geruch dieser Suppe lässt einem das Wasser im Mund zusammenlaufen. Serviert wird die Suppe mit Topfen-Basilikum-Klößchen, oder Knödel, wie wir im Pinzgau sagen würden, und als Topping oben drauf kommt frisches Basilikum, was dem Ganzen einen frischen Kick verabreichen soll. Der Karl ist zuständig, dass das Basilikum auf die Klößchen kommt und der Suppe perfekte optische Reize verleiht. Diese Suppe ist wirklich ein Hingucker und schmeckt der Hochzeitsgesellschaft, für die dieses Menü gezaubert wird, sicherlich ganz vorzüglich.

Noch ist der Karl nicht fertig
Eine weitere Vorspeise steht auf dem Programm

Jetzt geht es um eine weitere Vorspeise, welche auch eine echte Besonderheit darstellt. Ravioli von der Ente sollen es werden. Der Karl lässt ein großes Stück Butter in einer heißen Pfanne schmelzen und schwenkt daraufhin darin seine Ravioli. Angerichtet werden diese anschließend mit einem Hauch von frisch geriebenem Parmesan und einem Blatt Petersilie. Auch hier muss man sagen, dass es sich um eine herrlich leichte Vorspeise handelt, die sich perfekt in den Reigen frischer und aus regionalen Produkten zubereiteter Speisen eingliedert. Da nimmt die junge Ehe unseres Hochzeitspaars doch einen echt guten Anfang!

Der Karl verzieht sich
Aus der Küche, der Stress wird dann doch zu groß

Doch für das Küchenteam gehen die Vorbereitungen am laufenden Band weiter. Es müssen noch der Hauptgang und das Dessert vorbereitet und serviert werden. Wie immer ist natürlich Verlass auf das Küchen- und Serviceteam rund um Küchenchef Dirk und so nimmt der Abend einen wundervollen und kulinarisch hochwerten Verlauf. Die Gäste und das Hochzeitspaar sind vollends begeistert!

Vielleicht plant ja auch ihr gerade eine Hochzeit oder eine andere Feierlichkeit und überlegt, diese im Hotel Grüner Baum zu feiern?! Wenn ihr wollt, dass der Karl wieder in der Küche einspringen muss, dann nehmt mit uns Kontakt auf und plant mit uns euer Fest in Zell am See - EUER Abend wird mit Sicherheit einzigartig und der Karl kann wieder zeigen, was er mit Schürze so drauf hat!

Wir sehen uns!
Im Hotel Grüner Baum in Zell am See!

Zurück

Copyright 2020 Hotel Grüner Baum | Schultes GmbH. Alle Rechte vorbehalten.
Es werden notwendige Cookies, Google Fonts, Google Maps, OpenStreetMap, Youtube und Google Analytics geladen. Details finden Sie in unserer Datenschutzerklärung und unserem Impressum.